SMs -Tipps Bestätigung
Eine Empgangsbestätigung über verschickte SMs kann man sich dadurch holen, dass man unmittelbar vor den einzugebenden Text *T# (von D1 zu D1), bzw. *N# (von D1 in andere Netze) eintippt.
SM als eMail
In den Text wird zunächst die eMail-Adresse des Empfängers, dann ein Leerzeichen und dann die Mail selbst eingegeben, wobei auch ein * statt des @ benutzt werden kann. Der Text wird dann an die Rufnummer 8000 geschickt. 
eMail-Empfang Will man eMails empfangen, dann muss man eine SM mit dem Inhalt OPEN an diese Nummer (8000) schicken. Danach ist man auf Empfang. Die eigene eMail-Adresse lautet: D1-Rufnummer (mit Vorwahl)@T-D1-SMS.de
Alias
Diese Adresse kann geändert werden, indem man eine SM mit dem Inhalt ALIAS, Blank und dem gewünschten Namen (z.B. vorname.nachname) an die 8000 schickt. Dieser Alias ersétzt die Vorwahl und Rufnummer in der o.a. Adresse vor dem @
SM als Fax Man gibt einen Text ein und schickt ihn dann an 99 plus gewünschte Fax-Nr. (mit Vorwahl). Vorsicht: teuer! (DM 1,29 bei D1)
Überlange SMs
Am Anfang jedes Textes *LONG#, beim letzten (maximal 4) *LAST# eingeben
Zeitverzögerte SMs Am Textanfang *Ls# eingeben, wobei s für die Stunden der Verzögerung steht
Gratis-SMs Tool: Free-SMs mit Direktverbindung (700K)