Ein wenig Schulgeschichte Quelle: Festschrift zur 125-Jahr-Feier des GG
1854 Gründung der Höheren Knabenschule (Pfarrer Ritzefeld) für Jungen und Mädchen in Stolberg
1858 Evangelische Höhere Rektoratsschule als zweite Höhere Schule
1878 Eröffnung der "konfessionell paritätischen" Stadtschule
1902 Genehmigung für ein humanistisches Progymnasium
1908 Fertigstellung des neuen Schulgebäudes am Kaiserplatz, Ausbau Vollgymnasium, 1. Abitur
1933 Umbenennung der Schule in "Langemarckgymnasium"
1937 Verkürzung der Schulzeit von 9 auf 8 Jahre
1944 Schließung, Umwandlung der Turnhalle in Getreidemagazin, Einberufung von Lehrkräften
1945 Wiederaufnahme des Unterrichts, Abiturienten-Sonderlehrgang, 3.11.45: Wiedereröffnung
1946 Wiederaufnahme des Unterrichts in den unteren Klassen
1950 Renovierung des gesamten Schulgebäudes
1954 Interne Statuten zur Schülermitwirkung (Teilnahme an Konferenzen) und zu 100-Jahr-Feiern
1973 Englisch wird neben Latein als 1. Fremdsprache möglich
1974 Beginn der Oberstufenreform am Goethe-Gymnasium
1977 Erste gemeinsame Abiturprüfung, Beginn der Koedukation
1978 Bezug des neuen Schulgebäudes auf der Liester
1979 1.9. Einweihung des neuen Schulgebäudes
1989 Nur noch Englisch als 1. Fremsprache
1990 Einführung des bilingualen Zweiges